EcoMelter©

Herd- und Wannenschmelzofen mit Regeneratortechnologie

Lohnende Vorteile:

  • Investitionssicherheit durch innovative Konstruktion mit Wärmerückgewinnung
  • Direktanschluss an Filteranlage ohne Falschluft und zusätzliche Abgaskühlung
  • Niedriger Gesamtenergieverbrauch durch Regeneratorbrenner
  • Besseres Handling – am und im Ofen durch klare und bewährte Ofengeometrie
  • Minimierte Abbrandverluste
  • Alle Öfen ausrüstbar mit Aluminium-Badbehandlung Alu-Treat©
Typ HSO: Herd- und Wannenschmelzofen für große Leistungen

Erklärung der Typenbezeichnung am Beispiel von HSO 200/50:
200 t Netto-Schmelzleistung in 24 Stunden mit 50 t Badinhalt

Herd- und Wannenschmelzofen
Der EcoMelter© Typ HSO ist ein Herd- und Wannenschmelzofen, den wir entweder kippbar oder feststehend liefern. Seine gesamte Wannenfläche besitzt als Schmelzbereich ein hohes Ofengewölbe. Integrierbar ist ein Trockenherd zur Vorwärmung von Blockmaterial oder als Abschmelzbrücke zur Trennung von Aluminium und Eisen. Besonders effizient: die dicke Rauchgasschicht über dem Schmelzgut; sie sorgt für den Ausbrand und für hervorragende Wärmeübergänge. Lieferbar ist der Ofen nur mit den Regeneratorbrennern EcoReg® oder PulsReg®. Dabei sind gas- und ölförmige oder pulverisierte Brennstoffe einsetzbar.

Typ WSO: Kippbarer Gieß- und Warmhalteofen

Erklärung der Typenbezeichnung am Beispiel von WSO 60/5:
60 t Schmelzleistung in 24 Stunden bei 5 t Badinhalt

Kippbarer Gieß- und Warmhalteofen
Der Ofentyp eignet sich auch in einem Umschmelzwerk ideal für stückige Schrotte. Er lässt sich als hochflexibles Schmelzaggregat ohne Salz einsetzen – z. B. als paralleler Schmelzer zu Trommelöfen, aber auch als Schmelz- und Legierungsofen für eine spezielle Flüssigmetalllegierung. Inzwischen sind Öfen mit 25 t Badinhalt und Schmelzleistungen von 5,0 t/h in Betrieb.

Zur Entnahme der Schmelze lässt sich der Ofen um ca. 30° kippen.

Typ MSO: Schmelz- und Warmhalteofen

Schmelz- und Warmhalteofen
Der EcoMelter© Typ MSO ist ein Schmelz- und Warmhalteofen mit bzw. ohne Trockenherd. Sein Einsatzgebiet sind Gießereien mit geringem Metallbedarf und häufigem Legierungswechsel. Dabei schafft er innerhalb von 24 h durchschnittlich 20–25 t flüssiges Metall sowie Badgrößen zwischen 2 und 5 t. Eine Chargierung mit Metall erfolgt relativ unabhängig von der Entnahme von flüssigem Aluminium.

Weniger Krätzebildung
In seiner Standardausführung ist der Ofen feststehend – mit einem pneumatisch betätigten Stopfenverschluss. Vor allem ist er intelligent konstruiert: Aufgrund seiner geringen Badoberfläche reduziert sich die Krätzebildung; außerdem erleichtert eine große Badtür die Abkrätzarbeiten.

Chargierung nach Anforderung
Die Chargierung des Ofens richtet sich ganz nach Ihren Anforderungen und wird entsprechend von uns gebaut. Das Beschicken kann bei stückigem Material durch die Trockenherdtür erfolgen. Bei kleinstückigem Rücklauf kommt meistens ein halbautomatisches Hebe- und Kippgerät für Container zum Einsatz; die Chargierung erfolgt dann über einen Chargierschacht.