EcoReg®

Drehbett-Regenerator DR

Spezialist für Gas, Öl und Kohle
EcoReg® wird speziell für Gas-, Öl- und Kohlenstaub-Ofenanlagen mit großer Leistung und Produktivität gebaut. Der drehende Regenerator ermöglicht eine kontinuierliche Luftvorwärmung und die Nutzung beliebig vieler Brenner. Das optimierte Produkt ersetzt damit die klassischen Rekuperatoren und auch die getakteten Regeneratoren.

Vorteile:

  • Sehr hohe Wirkungsgrade
  • Gesteigerte Produktivität
  • Prozessoptimierung
  • Einsparung von CO2 bis zu 62 %
  • NO < 350 mg/Nm³
  • Stationäre Verhältnisse bei laufendem Betrieb

Individuell einstellbar
Die Eigenschaften der Brenner, wie z. B. Strahlungs- oder Impulsbrenner, sind frei wählbar. Auch ihre Leistungsregelung lässt sich individuell anpassen. Hier wird ein Regelbereich von 10:1 problemlos erreicht. Eine Abgaseintritts-Temperaturregelung, wie sie an Regeneratoren üblich ist, entfällt.

Gesenkter Verbrauch
Das Prinzip des integrierten Wärmetauschers (Funktion) sorgt für eine hohe Brennstoff- /CO2-Einsparung. So beträgt die maximale mittlere Verbrennungslufttemperatur ca. 1.060 °C (NT-Ausführung) bzw. ca. 1.250 °C (HT-Ausführung). Die Abgase aus dem Regenerator, der einen Wärmetauscher enthält, liegen nur noch zwischen 140 °C und 310 °C. Auf diese Weise lässt sich der Brennsoff-/CO2-Verbrauch bis zu 62 % senken.

EcoReg® / Funktion

3-teiliges System
EcoReg® besteht aus einem 3-teiligen Regenerator mit feststehendem Unter- und Oberteil. Oben und unten sind auch die Anschlüsse für Verbrennungsluft und Rauchgas – jeweils für heiß und kalt.

Zentraler Wärmetauscher
Im Mittelteil befindet sich der Wärmetauscher. Dabei handelt es sich um einen drehend gelagerten Behälter, der in Kammern mit einer feuerfesten Auskleidung und Abdichtung unterteilt ist. Diese Kammern beinhalten die Wärmespeicherfüllung, die ihre Energie aus dem heißen Ofenabgas bezieht. Der Clou: Die so gespeicherte Wärme gelangt durch die Drehung des Mittelteils auf die gegenüberliegende Verbrennungsluftseite. Dort findet dann der Wärmetausch statt. Die kalte Verbrennungsluft wird auf diese Weise heiß, die Füllung wieder kalt. Die heiße Verbrennungsluft gelangt mit Brennstoff gemischt in die Brenner, wird dort gezündet – und heizt so den Ofen. Die erkaltete Kammer dreht sich weiter auf die Abgasseite – und speichert dort neue Energie. Dieser kontinuierliche Energietransport wird über ein Thermoelement im kalten Abgas gesteuert, wobei die Drehzahl des Regenerators seine Abgastemperatur bestimmt.

EcoReg® / Funktion